Schmalkalden-Meiningen

Freie Hausarztstellen im Landkreis Suhl-Schmalkalden-Meiningen: 8,5 (Stand: 05.07.2017)

Hausärztliche Versorgung

  Mittelbereich Meiningen Mittelbereich Schmalkalden Mittelbereich Suhl-Zella-Mehlis
Hausärzte 8,0 0,5 0
Freie Facharztstellen im Landkreis Suhl-Schmalkalden-Meiningen: 3,5 (Stand: 05.07.2017)

Allgemeine fachärztliche Versorgung

  Planungsbereich Suhl-Schmalkalden-Meiningen
Augenheilkunde 0
Chirurgie 0
Frauenheilkunde 0
Dermatologie 0
HNO 0
Nervenheilkunde 0
Orthopädie 0
Psychotherapeuten 0
ärztliche Psychotherapeuten 0,5
Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten 0
Urologie 0
Kinderheilkunde 0

Spezialisierte Fachärztliche Versorgung

  Planungsbereich Südwestthüringen
Anästhesisten 0
Fachärztliche Internisten 0
Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 2,5
Radiologie 0

Gesonderte Fachärztliche Versorgung

  Planungsbereich Thüringen
Humangenetiker 0
Laborärzte 0
Neurochirurgen 0
Nuklearmediziner 0
Pathologen 0
Physikalische- und Rehabilitations-Mediziner 0
Strahlentherapeuten 0
Transfusionsmediziner 0,5

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen vereint gleich drei landschaftlich eindrucksvolle Tourismusgebiete im Südwesten Thüringens: Den Thüringer Wald, die Rhön und das Werratal. Insgesamt leben hier rund 126 000 Menschen, die aus einem gewaltigen Potpourri an Freizeitmöglichkeiten schöpfen können: Kanufahren auf der Werra, Wandern auf dem Rennsteig, Badespaß am Breitunger Kiessee, Radfahren auf zahlreichen Haupt- und Fernwegen, große Bühnenkunst im Meininger Theater, Ausstellungen, Museen und Wintersportangebote en Masse vor allem in Oberhof. Apropos Oberhof: Weltmeisterschaften, Weltcups, internationale und nationale Wettkämpfe sowie die zahlreichen Erfolge der Wintersportler haben Oberhof den Ruf als international bekanntes Wintersportzentrum eingebracht. Hier sind die Weltmeister und Olympiasieger zu Hause. Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen ist aber auch ein starker Wirtschaftsstandort mit einem gesunden Branchenmix – hier produzieren metallverarbeitende Unternehmen und Lebensmittelhersteller, Kommunikationsfirmen und Automobilzulieferer, Maschinenbauer und Möbelhersteller. Mit der Fachhochschule Schmalkalden ist der Landkreis zugleich auch Hochschulstandort.